Zusammenarbeit mit den Eltern

Voraussetzung für das Funktionieren unseres kleinen Elternvereins ist das Engagement und die Mitarbeit der Eltern.

Informationen

Eine Waldpost (= Elternbrief per E-Mail) informiert die Eltern in der Regel jeden Sonntagabend über unsere Aktivitäten, Pläne, Termine im Kindergarten und die Aufgaben für die Eltern. Auch sonst kommunizieren wir viel über E-Mail.

Elterngespräche

Wir bemühen uns, einmal im Jahr Zeit für ein ausführliches Elterngespräch über jedes Kind zu finden. Dabei geben wir den Eltern Rückmeldung über die Entwicklung und den Stand des Kindes in der Gruppe und holen ein entsprechendes Feedback von den Eltern ein.

Elternabende

Elternabende finden regelmäßig etwa alle 2 Monate statt. Es besteht das Recht und die Pflicht für alle Eltern, an diesen teilzunehmen und mitzuarbeiten. Die Betreuerinnen stellen die inhaltliche Arbeit mit den Kindern und die pädagogischen Schwerpunkte dar. Die Vorsitzenden/Kassenführer und die Delegierten der Arbeitskreise berichten aus ihren Arbeitsbereichen. Die Eltern diskutieren und entscheiden über Vereins- sowie organisatorische Angelegenheiten, Elternaktionen, Bauwagen, Vereinsfinanzen, Neuanschaffungen, etc.

Elternaufgaben

Es gibt verschiedene Arbeitskreise und bestimmte Aufgaben, die von der Elternschaft übernommen werden. Dazu gehören: AK Bauwagen, AK Material, AK Öffentlichkeitsarbeit, AK Werkzeug, AK Foto, AK Homepage, AK Spenden etc.

Der Bauwagen muss (je nach Witterung, aber mindestens) 1 – 2 mal im Monat gründlich geputzt werden.

Jede Familie ist etwa alle 10 -15 Wochen eine Woche dafür zuständig, Tee und heißes Wasser für die Gruppe mitzubringen.

Elternnotdienste

Sollte es bei uns zu personellen Engpässen kommen, sind wir auf die Mithilfe der Eltern angewiesen, um den Kindergartenbetrieb aufrecht zu erhalten.

Mitgliedschaft

Mitglied im Verein “Die Pfifferlinge e.V.” wird jeweils ein Elternteil des im Waldkindergarten betreuten Kindes. Es wird ein Beitrag erhoben und man hat eine Stimme. Mindestens einmal im Jahr wird eine Mitgliederversammlung einberufen. Die Mitgliederversammlung wählt den Vorstand für zwei Jahre. Die Satzung gibt weitere Auskunft über Rechte und Pflichten der Vereinsmitglieder.

Ohne die engagierte Mitarbeit der Eltern wäre unser Waldkindergarten nicht das, was er heute ist! Und so wird es auch in Zukunft sein – der kleine Elternverein ist auf großes Engagement angewiesen.